Archivinhalt
Dieser Artikel stammt aus der Zeit meiner politischen Arbeit bis Oktober 2017 und kann überholte Informationen enthalten.

Meinen aktuellen Webauftritt finden Sie hier:
→ www.dagmar-woehrl.consulting



Bayerische Staatsregierung Flüchtlingsdrama soll Chefsache werden – SZ.de 04.09.2014

In Nürnberg schlafen Flüchtlinge in einem Festzelt, im Erstaufnahmelager Zirndorf drängen sie sich vor der Essensausgabe. Kritiker sehen das als „Ergebnis miserablen Regierungshandelns“. Jetzt will Horst Seehofer reagieren.

Ministerpräsident Horst Seehofer hat die katastrophalen Zustände bei der Unterbringung von Flüchtlingen im Freistaat offenbar zur Chefsache gemacht. Am Donnerstag fand ein Krisengespräch mit Sozialministerin Emilia Müller statt, am Dienstag soll sich das Kabinett mit der Situation beschäftigen. Über die Ergebnisse des Treffens am Donnerstag wurde Stillschweigen vereinbart, doch der Druck auf die Staatsregierung wächst.

Selbst in den eigenen Reihen wird Unmut laut: Die CSU-Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl besuchte am Donnerstag die Flüchtlingszelte in Nürnberg und verbreitete anschließend via Twitter: „Ich schäme mich!“ Es brauche dringend mobile Duschcontainer im Lager, klagte die CSU-Politikerin und richtete die verzweifelte Frage an die Internetgemeinde: „Kann jemand helfen?“

Weiterlesen auf www.sueddeutsche.de/bayern/

Süddeutsche Zeitung, SZ.de
Von Katja Auer, München/Nürnberg
04.09.2014

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar