Archivinhalt
Dieser Artikel stammt aus der Zeit meiner politischen Arbeit bis Oktober 2017 und kann überholte Informationen enthalten.

Meinen aktuellen Webauftritt finden Sie hier:
→ www.dagmar-woehrl.consulting



Ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz setzen. Dagmar Wöhrl übernimmt Patenschaft für „Schule ohne Rassismus“ an der Berufsfachschule für Kosmetik

Die Nürnberger Bundestagsabgeordneten hat die Patenschaft für „Schule ohne Rassismus“ an der Berufsfachschule für Kosmetik übernommen. Anlässlich der Titelverleihung sagte sie:

„Ich freue mich sehr, dass ich nach der Maria Ward Schule auch an der Berufsfachschule für Kosmetik die Patenschaft für dieses tolle Projekt übernehmen darf. Leider wird mir immer noch auf vielen Terminen von fremdenfeindlichen Sprüchen berichtet und auch davon, dass man sich manchmal unwohl fühlt, teilweise Angst hat, obwohl man in Nürnberg seine Heimat sieht und sich als Deutscher fühlt beziehungsweise Deutscher ist. Gerade wir in Nürnberg tolerieren aufgrund unserer nationalsozialistischen Vergangenheit derartiges Verhalten nicht!“

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist eine europäische Jugendinitiative. Es bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, in dem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden.

Dazu Wöhrl:

„Dieses Projekt widmet sich nicht nur dem Rassismus, denn Ausgrenzung hat sehr viele Facetten: Ausgrenzung und Diskriminierung sind leider immer noch Alltag. Eines der größten Probleme an Schulen ist Mobbing. Dieses findet sich an allen Schulformen und ist kein Problem von Brennpunktschulen. Ein schwieriges Feld, gerade in Zeiten der intensiven Internet-Nutzung von Kindern und Jugendlichen. Oftmals verlagert sich das Mobbing vom Schulhof in die virtuelle Welt.“

Deswegen sehe sie es als ein positives Signal, dass immer mehr Schülerinnen und Schüler entschlossen seien, gegen Rassismus und Intoleranz etwas zu unternehmen, so Wöhrl abschließend.

Ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz setzen. Dagmar Wöhrl übernimmt Patenschaft für „Schule ohne Rassismus“ an der Berufsfachschule für Kosmetik

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar