Feuerpausen in Aleppo von 48 Stunden sind das Mindeste was wir brauchen

Russland muss seinem Angebot für Feuerpausen von 48 Stunden in Aleppo umgehend Taten folgen lassen. Die humanitäre Lage vor allem im Ostteil der Stadt wird von Tag zu Tag katastrophaler. Es fehlt in Aleppo an allem. Nahrungsmittel, Medikamente, Trinkwasser …

Weiterlesen · 0
CSU-AKTUELL online Magazin für Nürnberg, Fürth, Fürth-Land und Schwabach #08-2016

CSU-AKTUELL online Magazin für Nürnberg, Fürth, Fürth-Land und Schwabach #08-2016

Monatlich gibt der Bezirksverband seine Zeitung „csu aktuell“ heraus. Wir informieren damit unsere Mitglieder über aktuelle politische Themen, über Veranstaltungen und Aktionen sowie über anstehende Termine.

Weiterlesen · 0

Der Ball liegt bei der Türkei – Drohungen sind der falsche Weg.

Die Drohung der türkischen Regierung, das Flüchtlingsabkommen mit der EU aufzukündigen, falls die EU bis Oktober die Visaliberalisierung nicht gewährt, halte ich für nicht akzeptabel und dazu für wenig zielführend.

Weiterlesen · 0
Besuch des Kindertheaters Pfütze und des Reichsparteitagsgeländes in Nürnberg durch Kulturstaatsministerin Prof. Dr. Monika Grütters mit Dagmar G. Wöhrl.

Kulturelle Schätze bewusst machen und erhalten. Kulturstaatsministerin Monika Grütters auf Einladung 
von Dagmar Wöhrl in Nürnberg

Ich freue mich, dass Kulturstaatsministerin Monika Grütters meiner Einladung nach Nürnberg gefolgt ist. Insbesondere im Hinblick auf Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt Europas 2025 ist es mir ein persönliches Anliegen, dass wir uns unsere kulturellen Schätze bewusst machen und die Vielfalt unserer Nürnberger Kulturarbeit und der fränkischen Metropolregion zeigen.

Weiterlesen · 0

Steigerung um 580 Millionen ist das Mindeste was wir brauchen – Rolle der Entwicklungszusammenarbeit in fragilen Staaten immer stärker gefragt.

Ich begrüße die kräftige Erhöhung des BMZ-Haushalts für 2017 um 580 Millionen Euro, auf damit jetzt insgesamt 8 Milliarden Euro. Das ist ein neuer Positiv-Rekord, auf den wir stolz sein können.

Weiterlesen · 0
dagmar-woehrl-nachrichtenueberblick

Hauptbahnhof Nürnberg. Bund investiert in Überwachungskameras – Bayernkurier, 14.06.2016

Endlich: Die Deutsche Bahn und ihr Eigentümer, die Bundesregierung, investieren 85 Millionen Euro in mehr und bessere Überwachungskameras in den am stärksten durch Terror und Kriminalität gefährdeten Bahnhöfen Deutschlands. Dazu gehört auch der Nürnberger Hauptbahnhof, denn nach einer Sicherheitsanalyse von Bahn und Bundespolizei steht Nürnberg besonders im Fadenkreuz von Terroristen

Weiterlesen · 0