Tag Archives | Kultur- und Kreativwirtschaft

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit – badische-zeitung.de

Das Bundeswirtschaftsministerium entdeckt die Kulturbranche. Die Nachricht passierte ohne viel Aufhebens die Medien. Die Kultur- und Kreativbranche ist einer Studie des Bundeswirtschaftsministeriums zufolge ein Stützpfeiler der deutschen Wirtschaft (wir berichteten): wachstumsorientiert – trotz allgemeinen Abschwungs, mit einem Umsatzvolumen von 132 Milliarden Euro (2008), 283 000 Unternehmen und Selbstständigen, rund einer Million Erwerbstätigen und 61 Milliarden […]

Weiterlesen ·

Kultur ist wichtiger Wirtschaftsfaktor – abendblatt.de

Die Kultur- und Kreativbranche wird nach Ansicht des Bundeswirtschaftsministeriums in ihrer Bedeutung für die Volkswirtschaft unterschätzt. Mit einer Million Erwerbstätigen, einem Umsatz von 132 Milliarden Euro und einem Anteil von 2,6 Prozent am Bruttoinlandsprodukt liege sie zwischen der chemischen Industrie und der Automobilindustrie und zähle zu den wirtschaftlichen Schwergewichten, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, […]

Weiterlesen ·

Große Potenziale in Kultur- und Kreativwirtschaft – Foerderland.de

Gründer auf der Suche nach Geschäftsideen sollten sich auch mit der Kultur- und Kreativwirtschaft beschäftigen. Diese Branche bietet großes Potenzial – auch in Zeiten der Finanzkrise. Das besagt jetzt eine Studie „Kultur- und Kreativwirtschaft“ aus dem Bundeswirtschaftsministerium. http://www.foerderland.de/gruendung/news-gruenderszene/artikel/grosse-potenziale-in-kultur-und-kreativwirtschaft/

Weiterlesen ·

Rede anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung der Ergebnisse der Studie „Kultur- und Kreativwirtschaft“ am 17. Februar 2009

Mit unserer Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft wollen wir die Strukturen und großen  wirtschaftlichen Potentiale der Branche in die breite Öffentlichkeit hineintragen. Denn: Wie bei kaum einem anderen bedeutenden Wirtschaftsbereich fallen bei der Kultur- und Kreativwirtschaft Wahrnehmung und Wirklichkeit weit auseinander. Darauf werde ich gleich bei der Vorstellung der wichtigsten Ergebnisse der Studie noch mal zurückkommen. […]

Weiterlesen ·