Archivinhalt
Dieser Artikel stammt aus der Zeit meiner politischen Arbeit bis Oktober 2017 und kann überholte Informationen enthalten.

Meinen aktuellen Webauftritt finden Sie hier:
→ www.dagmar-woehrl.consulting



Jetzt gegen Kinderpornografie vorgehen!

Schlimm genug, dass Kinderpornografie überhaupt ein Thema in unserer Gesellschaft ist. Aber die neuesten Zahlen und Details zur Verbreitung von Kinderpornos im Internet sind einfach erschütternd und ekelhaft. Sie treffen mich zutiefst – und das nicht nur als Mensch und Politikerin, sondern vor allem als Mutter. Die Darstellungen werden immer härter, die Kinder immer jünger, und die Anbieter und Zugriffe auf solche widerwärtigen Internetseiten immer häufiger. Deshalb bin ich voll und ganz für die Novelle des Telemediengesetzes, die nun in meinem Ministerium erarbeitet wird. Indem wir den Zugriff auf solche Internetseiten in Zukunft unterbinden, können wir die „Nachfrage“ nach solchen Bildern und Filmen deutlich verringern. Dann wird sich für viele Verbrecher ein entsprechendes „Angebot“ nicht mehr rechnen – und retten damit viele zerschundene Kinderseelen und misshandelte Körper.

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar