Archivinhalt
Dieser Artikel stammt aus der Zeit meiner politischen Arbeit bis Oktober 2017 und kann überholte Informationen enthalten.

Meinen aktuellen Webauftritt finden Sie hier:
→ www.dagmar-woehrl.consulting



Die Kaiserburg-Briefmarke kommt!

MdB Wöhrl begrüßt Aufnahme der Nürnberger Kaiserburg in neue Sonderpostwertzeichen-Serie

In einer neuen, 2013 erscheinenden Sonderbriefmarkenserie unter dem Motto „Burgen und Schlösser“ wird die Nürnberger Kaiserburg als Motiv aufgenommen. Die
Bundestagsabgeordnete Dagmar G. Wöhrl hatte sich bereits im vergangenem Jahr im dafür zuständigen Bundesfinanzministerium eingesetzt und nun die schriftliche Zusage erhalten.

„Als ich erfahren habe, dass geplant ist, eine neue Briefmarkenserie „Burgen und Schlösser“ aufzulegen, war mir sofort klar, welches Motiv dabei nicht fehlen darf: die
Kaiserburg. Sie ist nicht nur das Wahrzeichen unserer Stadt und spiegelt deren wichtige Rolle schon seit dem Mittelalter wider, auch überregional ist sie von großer
historischer Bedeutung“, so Wöhrl.

Die Bundestagsabgeordnete fügt hinzu: „Der Wert einer solchen Briefmarke ist für unsere Stadt enorm: Sie wäre eine riesengroße kostenlose Werbung für Nürnberg, denn eine solche Briefmarke wird millionenfach aufgelegt und in Deutschland, Europa und der ganzen Welt versendet. Dadurch kann Nürnberg und ganz Franken weltweit noch ein Stück weit bekannter werden. Und wenn uns Franken schon nicht das Dürer-Gemälde gegönnt wird, so bekommen wir jetzt immerhin eine eigene Briefmarke.“

Pressemitteilung, 10. Februar 2012

, , ,

One Response to Die Kaiserburg-Briefmarke kommt!

  1. Franz Neher 19. Januar 2013 at 20:55 #

    Guten Abend Frau Wöhrl,

    schön, dass es die Briefmarke gibt. Den Fehler, dass
    die Burg niemals von Osten ins Abendrot eintaucht
    merkt eh keiner.

    Gruß Neher

Schreibe einen Kommentar