Archivinhalt
Dieser Artikel stammt aus der Zeit meiner politischen Arbeit bis Oktober 2017 und kann überholte Informationen enthalten.

Meinen aktuellen Webauftritt finden Sie hier:
→ www.dagmar-woehrl.consulting



Bringt die Madchen zuruck nach Hause! CSU-Abgeordnete fordern Freilassung der 234 nigerianischen Schulerinnen aus der Gewalt von Boko Haram

Bringt die Madchen zuruck nach Hause! CSU-Abgeordnete fordern Freilassung der 234 nigerianischen Schulerinnen aus der Gewalt von Boko HaramAnlässlich der Aktuellen Stunde zur „Freilassung der von Boko Harman entführten Schulmädchen in Nigeria“ fordern die CSU-Bundestagsabgeordneten Dagmar Wöhrl, Andrea Lindholz und Gudrun Zollner die sofortige Freilassung der 234 Schulmädchen aus der Gewalt der Terrorgruppe Boko Haram im Norden der Bundesrepublik Nigeria.


Auf Initiative der Vorsitzenden Dagmar Wöhrl, MdB hatte der Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Deutschen Bundestag am Vormittag bereits eine gemeinsame Erklärung verabschiedet und sich einstimmig für umfassende Maßnahmen zur Freilassung der Schulmädchen und zur Beseitigung der Konfliktursachen in Nigeria ausgesprochen.

Wöhrl dazu:

„Nigeria ist eines der wirtschaftlich stärksten Länder Afrikas und war einst Vorbild in Sachen Toleranz. Dennoch herrscht bittere Armut – vor allem im Norden des Landes. Genau diese derzeitige Lücke zwischen Anspruch und Realität bietet den Nährboden für extremistische Gruppen wie Boko Haram. Die internationale Gemeinschaft muss entschieden für Frieden, Sicherheit, Entwicklung und politische Teilhabe in Nigeria eintreten.“

In ihrer Rede zur Aktuellen Stunde sagte Wöhrl:

„Ich spreche den betroffenen Familien mein tiefempfundenes Mitgefühl aus. Diese Entführung ist in doppelter Hinsicht ein Anschlag: Auf die Menschenrechte und auf diejenigen, die für Zukunft Nigerias eintreten. 234 Hoffnungsträgerinnen sind in der Gewalt einer der grausamsten Terrorgruppen der Welt. Ich appelliere an die internationale Gemeinschaft, nichts unversucht lassen, um diese Mädchen zu finden und langfristige Stabilität nach Nigeria zurück zu bringen.“

Bringt die Mädchen zurück nach Hause! CSU-Abgeordnete fordern Freilassung der 234 nigerianischen Schülerinnen aus der Gewalt von Boko Haram

, , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar