Archivinhalt
Dieser Artikel stammt aus der Zeit meiner politischen Arbeit bis Oktober 2017 und kann überholte Informationen enthalten.

Meinen aktuellen Webauftritt finden Sie hier:
→ www.dagmar-woehrl.consulting



Wöhrl fordert Resettlement Center in Nürnberg. Forderung unabhängig von der aktuellen Flüchtlingslage – Nordbayern.de, 18.09.2014

Die Nürnberger Bundestagsabgeordnete Dagmar G. Wöhrl, Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (AWZ) im Deutschen Bundestag, fordert den Bau bzw. die Bereitstellung von Räumlichkeiten für ein Resettlement Center in Nürnberg oder Mittelfranken.

„Resettlement (dt. Neuansiedlung) ist ein Instrument des Flüchtlingsschutzes, das das Asylverfahren nicht ersetzen, sondern ergänzen soll. Es stellt neben der Integration im Erstaufnahmeland und der Rückkehr ins Herkunftsland eine dauerhafte Lösung von Flüchtlingssituationen dar. Für die Koordination ist in Deutschland das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nürnberg zuständig. Deshalb gibt es zahlreiche Argumente, die dafür sprechen, ein zentrales Willkommens-Zentrum für Deutschland in Nürnberg oder Mittelfranken zu etablieren.“

Die Nürnberger Bundestagsabgeordnete begründet ihren Vorschlag: [/quote]„Nürnberg ist die Stadt der Menschenrechte und damit dem Gesamtthema besonders nahestehend. Entsprechende Infrastruktur ist bereits vorhanden: Menschenrechtsbüro, Save-Me-Kampagne, Integrationskursträger, Bildungseinrichtungen, verschiedene Communities und ein Flughafen ist ebenfalls in nächster Nähe vorhanden. Und natürlich ist die Zentrale des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge als die für die Durchführung zuständige Bundesbehörde vor Ort. [/quote]

Weiterlesen auf www.nordbayern.de

www.nordbayern.de
18.09.2014
vah

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar