Archivinhalt
Dieser Artikel stammt aus der Zeit meiner politischen Arbeit bis Oktober 2017 und kann überholte Informationen enthalten.

Meinen aktuellen Webauftritt finden Sie hier:
→ www.dagmar-woehrl.consulting



Unternehmen und Politik brauchen Frauenpower – Wiesentbote.de, 18. Februar 204

Die 5. „Lounge in the City“-Ladiesparty von Staatsministerin Melanie Huml (CSU) stand ganz im Zeichen starker Frauen, obwohl sich unter die 150 geladenen Damen auch einige männliche Stadtratskandidaten mischen durften.

Ehrengast war die Unternehmerin und Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl (CSU), die eine Lanze für Frauen in Führungspositionen brach – aber bitte ohne Frauenquote. Sei es in der Wirtschaft oder in der Politik, Frauen sind ihren männlichen Kollegen insbesondere im kommunikativen und zwischenmenschlichen Bereich voraus.

Davon einmal abgesehen:

„Kein Unternehmen kann es sich aufgrund des demographischen Wandels noch leisten, auf die Hälfte aller Fach- und Führungskräfte zu verzichten, nur weil sie weiblich sind“

, so Wöhrl.

Huml gibt ihr Recht und ergänzt:

„Entscheidend für beruflichen Erfolg muss sein, welche Qualifikation jemand mitbringt. Leistung und Persönlichkeit, Fähigkeit und Fleiß sind die Kriterien, auf die es ankommt.“

Weiterlesen auf www.wiesentbote.de

18. Februar 2014
www.wiesentbote.de

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar