Archivinhalt
Dieser Artikel stammt aus der Zeit meiner politischen Arbeit bis Oktober 2017 und kann überholte Informationen enthalten.

Meinen aktuellen Webauftritt finden Sie hier:
→ www.dagmar-woehrl.consulting



Kritik an Abgeordnetenreise nach Bhutan – finanznachrichten.de

Das Auswärtige Amt hatte in Vorbereitungsgesprächen auf das absehbare Problem fehlender kompetenter Gesprächspartner hingewiesen, und auch das Entwicklungsministerium (BMZ) sieht wenig Sinn in der Visite. 2004 waren sämtliche bilateralen BMZ-Projekte eingestellt worden. Noch ist das Programm nicht festgelegt, aber die Ausschussvorsitzende Dagmar Wöhrl (CSU), selbst Mitglied der Reisegruppe, verteidigte im „Spiegel“ vorab den Trip: Es werde Gespräche zu den Themen Landwirtschaft, Flüchtlinge und Umwelt geben, „eine Vergnügungsfahrt wird das nicht“. Zudem werde in Bhutan deutsches Steuergeld ausgegeben – Grund genug, sich vor Ort ein Bild zu machen.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-03/26390743-kritik-an-abgeordnetenreise-nach-bhutan-003.htm

, , ,

Comments are closed.