Tag Archives | Netzpolitik

Ein „CNetz“ für bürgerliche Netzpolitik – Heise.de

„Wir wollen eine bürgerliche und verantwortungsvolle Netzpolitik, die einen fairen Ausgleich zwischen den unterschiedlichen Interessen in einer pluralistischen Gesellschaft auch im Netz schafft.“ So formuliert es der neu gegründete Verein für Netzpolitik CNetz auf seiner Website. Auf der Gründungsversammlung am Donnerstag wurden die CDU-Bundestagsabgeordneten Thomas Jarzombek und Peter Tauber zum Vorstand gewählt. Ebenfalls dabei sind […]

Weiterlesen ·

ACTA zeigt, wie man es nicht machen sollte

Ich begrüße das klare Votum des Europaparlaments gegen das Handelsabkommen zur Bekämpfung von Produktfälschungen und Urheberrechtsverletzungen (ACTA). Bei der Abstimmung hatte eine große Mehrheit von 478 Abgeordneten gegen ACTA gestimmt. 39 Abgeordnete stimmten für ACTA, 165 Abgeordnete enthielten sich. Die klare Entscheidung im Europaparlament heute Mittag hat gezeigt, dass wir mit unseren Bedenken richtig lagen. […]

Weiterlesen · 1

WöhrlWideWeb: Netzpolitik hat auch eine außen- und entwicklungspolitische Perspektive. Gedanken zum cnetz – Verein für Netzpolitik – Teil 2

Vor knapp zwei Monaten haben wir das cnetz – Verein für Netzpolitik im legendären St. Oberholz in Berlin gegründet. Und in den letzten Wochen galt es nun die Vereinsstrukturen aufzubauen. Dies zieht sich zwar etwas, da alle Mitglieder sich ehrenamtlich neben ihrem Beruf oder Studium oder Schule engagieren. Es gibt keine groß angelegte Kampagne oder […]

Weiterlesen · 1

WöhrlWideWeb: Gekommen, um zu bleiben Gedanken zum cnetz – Verein für Netzpolitik – Teil 1

Wir Konservative im Netz sind wie die „Schmuddelkinder“ früher im Sandkasten, mit denen keiner spielen wollte. Wir sind zwar auch im Netz bzw. sitzen mit im Sandkasten, aber die Kinder bzw. Internetaktivisten, die schon vor uns da waren, wollen die relativ Neuen nicht so recht mitspielen lassen. Und sicherlich kann man uns ankreiden, dass wir […]

Weiterlesen · 2

Gefangen im Netz – ein Kommentar von Mate Raspovic

Doch auch Unionspolitiker verhalten sich piratenlike vorbildlich. Zu den netzaktivsten Christdemokraten / Christsozialen gehört Dagmar Wöhrl. Die 58-Jährige Bundestagsabgeordnete hegt einen engen Draht zur Internetcommunity. Sie twittert, bloggt, chattet, linkt, liked, liest, schreibt. Sie kann sich also messen mit dem Piratentum aus Berlin. Vor knapp 2 Monaten brachte sie ein wegweisendes Argument bezüglich dem Anti-Counterfeiting […]

Weiterlesen ·

Charmeoffensive an die Piraten: Seehofer sucht Fans – Handelsblatt

Seehofer sucht Fans – Die Piratenpartei krempelt die Parteienlandschaft in Deutschland um. Die CSU will sich diesem Phänomen stellen und sucht das Gespräch mit den Polit-Freibeutern. Parteichef Seehofer lädt zur Facebook-Party. Federführend wird die CSU-Abgeordnete Dagmar Wöhrl die Gespräche führen. Wöhrl, die auch dem Präsidium der CSU angehört, will demnach ausloten, wo es „Gemeinsamkeiten und […]

Weiterlesen ·

Höhenflug der Neulinge sorgt für Unruhe – Focus.de

Die CSU-Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl warnte die Union vor überheblichen Reaktionen angesichts des Erfolgs der Piraten. „Beim Thema Netzpolitik stünde es auch der Union einmal gut an, zu sagen: Wir haben hierzu noch keine Meinung“, schrieb sie im „Handelsblatt Online“. http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/piratenpartei-hoehenflug-der-neulinge-sorgt-fuer-unruhe_aid_736964.html

Weiterlesen ·

Piraten-Höhenflug versetzt etablierte Parteien in Unruhe – AFP

Köln — Der anhaltende Höhenflug der Piratenpartei sorgt bei den etablierten Kräften weiter für Unruhe. FDP-Generalsekretär Patrick Döring kritisierte scharf das Demokratiemodell der Piraten. Mehrheiten „über einen Schwarm zu organisieren“, sei noch lange keine Demokratie und „zu schlicht“, sagte Döring der „Berliner Zeitung“. Im ARD-Deutschlandtrend legte die Piratenpartei derweil als einzige in der Wählergunst zu. […]

Weiterlesen ·