Parlamentskreis Tierschutz wirbt für die Einführung einer/s Bundesbeauftragten für Tierschutz

Bei der dritten Sitzung des Parlamentskreis Tierschutz im Deutschen Bundestag am Mittwoch, den 14. Dezember 2016, stand die mögliche Ausgestaltung einer/s Bundesbeauftragten für Tierschutz auf der Agenda. Unter der Schirmherrschaft von Christina Jantz-Herrmann (SPD), Nicole Maisch (Bündnis 90/Die Grünen), Birgit Menz (Die Linke) und Dagmar G. Wöhrl (CDU/CSU) diskutierten Abgeordnete aller Bundestagsfraktionen gemeinsam über Möglichkeiten, wie solch ein Amt den Tierschutz in Deutschland weiter stärken und voranbringen kann.

Frau Madeleine Martin, Landestierschutzbeauftragte aus Hessen sowie Frau Renate Seidel, Vizepräsidentin des Deutschen Tierschutzbundes, lieferten mit einleitenden Vorträgen Beispiele für mögliche Tätigkeitsfelder einer/s Bundesbeauftragten für Tierschutz sowie für die Notwendigkeit eines solchen Amtes und legten somit den Grundstein für eine rege Diskussion.

In der folgenden Debatte wurde vor allem über mögliche Aufgabenfelder sowie die Art der Ausgestaltung des Amtes einer/s Bundesbeauftragten für Tierschutz diskutiert. Die Schaffung einer/s Bundesbeauftragten für Tierschutz könnte mit zur notwendigen Stärkung des Tierschutzes in Deutschland beitragen.
Der Parlamentskreis Tierschutz im Deutschen Bundestag setzt sich daher ausdrücklich für die Schaffung eines Amtes einer/s Bundesbeauftragten für Tierschutz ein. Wie und in welcher Form genau dieses Amt ausgeübt werden kann und welche relevanten Aspekte bei der Ausgestaltung eines solchen Amtes auf Bundesebene zu berücksichtigen sind, gilt es nun im weiteren Prozess gemeinsam zu erarbeiten. Der Parlamentskreis Tierschutz im Deutschen Bundestag fordert daher interessierte Politikerinnen und Politiker sowie Tierschutzverbände und –vereine dazu auf, sich an diesem Prozess zu beteiligen.

Der Parlamentskreis Tierschutz dient der partei- und fraktionsübergreifenden Auseinandersetzung mit tierschutzrelevanten Themen und steht allen Mitgliedern des Deutschen Bundestages offen, egal ob sie in den entsprechenden Fachausschüssen aktiv sind, sich in Tierschutzvereinen oder ihrem Wahlkreis für Tierschutzthemen engagieren oder sich allgemein für das Tierwohl interessieren.

Für Rückfragen zum Parlamentskreis und der gemeinsamen Erklärung wenden Sie sich bitte an eines der Bundestagsbüros der vier Schirmherrinnen oder direkt an parlamentskreis- tierschutz@bundestag.de.

Dagmar G. Wöhrl  –  Christina Jantz-Herrmann  –   Nicole Maisch  –  Birgit Menz
Parlamentskreis Tierschutz des Deutschen Bundestages


 

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar